Office Sydrome

 

Langes und unergonomisches Sitzen vor einem Bildschirm bewirkt häufig Rücken­, Nacken­ und Gelenkschmerzen in Armen und Fingern etc. oder kurz „Office Syndrom“.

Allerdings sind diese Schmerzen auch unter Leuten mit anderen einseitigen Tätigkeiten verbreitet. Z.B.: Hausfrauen, Köche/innen oder alle die viel mit dem Handgelenk arbeiten sind auch von dem „Office Syndrome“ betroffen.
Abwechslungsreiche Bewegungen empfehlen sich um vorzubeugen. D.h. man sollte nicht länger als 2 Stunden in der selben Position oder Bewegung verbleiben.
Zur Behandlung von „Office Syndrome“ wird ein kräftige punktuelle Massage an der betroffenen Stelle angewendet. Oft wird auch „Trigger Point“ Technik benutzt. Ein heißes Massageöl mit thailändischen Kräuter wird bei dieser Massage verwendet.